Korrektur der Nase nach Vorperation / Nasennachkorrektur (sekundäre Nasenoperation)

In einem geringen Prozentsatz können dreidimensionale Nasenkorrekturen ästhetische und funktionelle Probleme verursachen. Laut internationaler Fachliteratur kann ein kleinerer Zweiteingriff in 5-8 Prozent der Fälle notwendig werden und ist oft nicht von der Erfahrung des Chirurgen oder der Operationstechnik abhängig. Vielmehr spielt der natürliche komplizierte Aufbau der Nase mit den verschiedenen Gewebetypen (Knorpel, Knochen, Schleimhaut, Hautdicke…) eine entscheidende Rolle bei der Wundheilung und somit beim Endergebnis. Die Wundheilung dauert bei der Nase ca. ein Jahr und ist von der Schwellungsneigung der Haut und individuellen Narbenbildung abhängig. 

Bei weinig erfahrenen Operateuren ist der Prozentsatz misslungener Naseneingriffe und somit unbefriedigender Ergebnisse oft schon beim Ersteingriff um ein Vielfaches höher und erfordert eine Nachkorrektur. Als betroffener Patient sollte man sich deshalb beim Zweiteingriff an der Nase einem erfahrenen Operateur, der auf diese Eingriffe spezialisiert ist, anvertrauen. Nicht selten ist das Gewebe durch die vorangegangene Nasenoperation deutlich vernarbt. Oft ist die Anatomie vom Konchen und Knorpel ungünstig verändert oder es fehlen wichtige knorpelige Strukturen des Nasenskeletts ganz. In diesen Fällen muss auf besondere Rekonstruktionstechniken und Ersatzgewebe (z. B. Ohrknorpel oder Rippenknorpel) zurückgegriffen werden. 

Besonders bei Nachkorrekturen an der Nase kann durch besondere Operationstechniken, dem Können des Chirurgen und dem Verhalten des Patienten vor und nach dem Eingriff in vielen Fällen das Wunschergebnis hergestellt werden.

Dr. med. Viktor Jurk

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie
Facharzt für HNO & Plastische Operationen

Dr. Jurk ist mit seiner Doppelqualifikation Spezialist für Nasenkorrekturen sowohl aus ästhetischer als auch aus funktioneller Sicht.

Rufen Sie uns an:

089-21558000

Funktionelle und ästhetische Nasenkorrektur (Rhinoseptumplastik, Rhinoplastik)

Die Nase prägt den Gesamtausdruck des Gesichtes und somit die Ästhetik. Sie ist zwar ein ausdruckstarkes Merkmal, besitzt jedoch wichtige funktionelle Eigenschaften, die für die (Nasen-) Atmung wichtig sind.

Bei funktionellen Störungen lässt sich in den meisten Fällen durch die Begradigung der Nasenscheidewand oder Verkleinerung der Nasenmuscheln (Nasenschwellkörper) eine Verbesserung der Nasenatmung herstellen. In seltenen Fällen, wie z. B. nach Nasenbeinbruch, bei Schiefnase oder Spannungsnase) muss auch die äußere Form zur Funktionsverbesserung wiederhergestellt werden.

Nicht immer passt jedoch die äußere Form der Nase zum Selbstwertgefühl der einzelnen Person. In solchen Fällen fühlt man sich unsicher und unwohl und kann sich mit der eigenen Nase und somit dem Aussehen nicht identifizieren.

Nach genauer Analyse der Problematik, kann eine Formkorrektur der äußeren Nase das Innere und das Äußere in Einklang bringen und somit das Selbstwertgefühl enorm steigern. Eine ästhetische Nasenkorrektur kann dem Gesicht wieder ein harmonisches Aussehen verleihen.

Eine Kombination aus ästhetischer und funktioneller Nasenkorrektur ist sehr sinnvoll und erspart einen zweiten Eingriff. Somit lässt die verbesserte Funktion und die Ästhetik der Nase die Lebensqualität und das Lebensgefühl deutlich steigern.

Nasenkorrektur Spezialist aus München - Dr. Viktor Jurk
Aktuelles

Münchner Nasenchirurg Viktor Jurk operiert Patricia Blanko

Bild: Screenshoot www.bild.de   Zur Seite: Bild.de

Weitere Links siehe Bereich Aktuelles

TV Berichte

Nasenkorrektur Patricia Blanco: TV Berichte

Sprechen Sie uns an!
Kontaktformular

Dr. med. Viktor Jurk

Nasenzentrum "Chirurgie im Tal"
(1. Obergeschoss)

Tal 30
80331 München

Tel: 089-21558000
E-Mail: info@drjurk.eu



Diese Seite teilen: